Anna

Liebe Werderfans,

mein Name ist Anna, ich bin 24 Jahre alt und seit meiner Geburt sesshaft in der Freien Hansestadt Bremen.

Ein Interesse für Fußball, die Stadt und den SV Werder Bremen hat sich schon in meiner Kindheit entwickelt. So verfolgte ich mal mehr, mal weniger das Vereinsgeschehen rund um den SVW. Im Alter von 15 Jahren wurde ich zu meinem ersten Besuch im Weserstadion eingeladen, zu einem Bundesliga Heimspiel gegen den VfB Stuttgart. Wir hatten Sitzplatzkarten im Nord-Oberrang. Die Atmosphäre rund um das Geschehen auf dem Rasen gefiel mir auf Anhieb. Schon vor Spielbeginn blieb mein Blick immer mal wieder an der Ostkurve haften, wo seinerzeit die Eastside mir ihren großen Schwenkfahnen ihren Verein optisch und lautstark unterstützten. Beim Tor für unseren SVW war kaum eine Regung um mich herum in der Nord zu spüren, ganz im Gegensatz zur Ostkurve. Somit war klar: die Karten für das nächste Spiel im Weserstadion wurden für die Ostkurve besorgt…

…so besuche ich seit der Saison 2005/2006 jedes Bundesliga Heimspiel auf den Stehplätzen der Ostkurve, wo mir die Art der Unterstützung am meisten gefiel. Schnell entwickelten sich die ersten Kontakte zu anderen Werderfans und die ersten Auswärtsfahrten wurden bestritten. Bereits im Jahr 2006 wurde ich auch selbst im Rahmen einer Ultrà Gruppe in der Szene aktiv, Fahnen malen, Choreo basteln und seine Meinung zu verschiedenen Themen auf Spruchbändern zu präsentieren, gehören seitdem zur Tagesordnung. Parallel dazu machte ich mich mit Fanthemen vertraut, fuhr auch zu anderen Vereinen und sah mir deren Fanszenen an. Gerade durch die aktive Fanarbeit stößt man auch auf die negative Seite des modernen Fußball(-geschäfts) im Bezug auf Fans. Überteuerte Ticketpreise bei Derbys oder Testspielen ist hierbei nur ein Thema von vielen mit denen ich in Berührung kam.

Für die Arbeit im Fanbündnis Bremen habe ich mich entschieden, um den Fokus mehr auf die fanpolitische Arbeit zu legen. Es gibt viele Themen, die alle Werderfans bzw. Fußballfans betreffen (nicht nur Ultras), für die es sich lohnt sich einzusetzen, um die Fankultur regional in Bremen und überregional zu erhalten und zu fördern.

Auch du kannst im Fanbündnis Bremen aktiv oder durch eine passive Unterstützung die Faszination der Ostkurve mit ihrer lebendigen Fankultur erhalten!

FacebookTwitterGoogle+