Fanbündnis informiert

Donnerstag, 16. November 2017

Liebe Werderaner,

vor vielen Jahren wurde in Zusammenarbeit verschiedenster Personen aus der aktiven Bremer Fanszene ein Bündnis ins Leben gerufen, welches sich zum Auftrag gemacht hat, Fehlentwicklungen im Profifussball, insbesondere in Bremen, aufzuzeigen, anzusprechen und darauf einzuwirken. Ein Vorhaben unerschöpflichen Ausmaßes – damals wie heute. Umso trauriger sind wir, dass diese Arbeit trotz einiger Erfolge und den immensen Notwendigkeiten, gerade im Umgang mit Fans und Fankultur, ins Stocken geraten ist und wie bisher nicht mehr umsetzbar ist.

Wesentliches, um auch in Zukunft Unrecht effektiv entgegenzutreten, fehlt seit geraumer Zeit. Aktive Mitglieder sind aus den unterschiedlichsten Gründen weggebrochen und nicht im ausreichenden Maße wieder hinzugekommen. Zudem hat sich das Bremer Publikum trotz reichlichen Unrechtsempfinden nicht ausreichend motivieren lassen, mehr auf aktives Gestalten, als auf Stammtischschimpferei zu setzen und einem Bündnis wie unserem somit den Rücken zu stärken. Hier können wir Fehler unsererseits jedoch leider auch nicht völlig abstreiten.

Unter diesen Umständen macht fanpolitische Arbeit einfach keinen Sinn, weswegen wir notgedrungen unsere Konsequenzen daraus ziehen müssen. Die Arbeit der Vergangenheit rund um das Fanbündnis wollen wir dennoch nicht gänzlich aufgeben und weiterhin mit kleineren Vorhaben in Erscheinung treten. Die Flyerhalter / Infopoints im Stadion wollen wir endlich in ansprechenderer Weise auffrischen, um euch weiterhin via Flyer zu informieren. Schauen wir mal, wie uns dies gelingt.

Den Infostand als Anlaufstelle und zum Verkauf kleinerer Dinge wird es vorerst nicht mehr geben. Unsere info@fanbuendnis-bremen.de Mailadresse wird jedoch weiterhin für eure Sorgen und Wünsche zur Verfügung stehen. Scheut euch also nicht uns zu schreiben!
Wir bedauern diesen Schritt sehr, kommen aber auch nicht drum herum, den Tatsachen ins Auge zu schauen.

Euer Fanbündnis

FacebookTwitterGoogle+